Workshop: Stadt der Vielen – Wie geht partizipative Stadtentwicklung von unten?

Nächsten Donnerstag, den 09.11., von 17 bis 20 Uhr veranstaltet das Bündnis „Erfurt für ALLE!“ einen Workshop mit der Planbude aus Hamburg zum Thema „Stadt der Vielen – Wie geht partizipative Stadtentwicklung von unten?“ in der L50 (Lassallestraße 50) in Erfurt.
Wir wollen uns Anregungen aus Hamburg holen, mit welchen Aktions- und Partizipationsformen eine breite und […]

Proteste gegen Thüringer Immobilienkongress auf Erfurter Messe

Unter dem Motto „Den Ausverkauf der Städte stoppen!“ demonstrierten heute Menschen aus mehreren Thüringer Städten gegen den Thüringer Immobilienkongress, der auf der Erfurter Messe stattfand. „Wir wollen es nicht unwidersprochen lassen, wenn eine profitorientierte Immobilienwirtschaft Städte wie Märkte unter sich aufteilt. Wir möchten in einer vielfältigen und bunten Stadt leben, die von möglichst vielen Menschen […]

Forderungen für eine soziale Wohnungspolitik

Das Bündnis “Erfurt für ALLE!” fordert, dass die Stadt Erfurt ab sofort keine Grundstücke und Immobilien mehr verkaufen soll. Lediglich in Einzelfällen soll die Vergabe von Grundstücken und Immobilien in Erbbaurecht unter bestimmten sozialen Rahmenbedingungen und Kriterien möglich sein. Dazu zählen unter anderem die Vergabe zu einem Festpreis, keine Mieterhöhung aus Gewinnzwecken und die bevorzugte […]

Erfurter (H)Ausverkauf stoppen – Aus Erfahrungen anderer Städte lernen

Das Bündnis “Erfurt für alle!” lädt am Donnerstag, den 28.09., um 19 Uhr in der L50 (Lassallestraße 50 in Erfurt) zu einem Vortrags- und Diskussionsabend unter dem Motto “Erfurter (H)Ausverkauf stoppen – Aus Erfahrungen anderer Städte lernen” ein. Referent*innen sind Michael Stellmacher vom Haus- und Wagenrat Leipzig sowie Vertreter*innen vom Bündnis „Erfurt für Alle!“.
Seit Jahren […]

Bundesweite Kampagne: Mietenwahnsinn stoppen!

Die bundesweite Kampagne „Mietenwahnsinn stoppen!“ ist ein Zusammenschluss von Mieterinitiativen, Recht auf Stadt Netzwerken, Mietervereinen und weiteren wohnungspolitischen Akteuren. Das gemeinsame Ziel ist den meist lokalen Initiativen einen kollektiven Rahmen zu geben. Wir haben 7 zentrale Forderungen entwickelt, mit denen wir über die Kritik der vermarkteten wohnungspolitischen Zustände hinaus, konkrete Verbesserungen für Mieter*innen einfordern. Dazu […]

Vortrag und Diskussion: „Bis Ilversgehofen gentrifiziert ist, werden noch viele Jahre vergehen…“

[ 14. Oktober 2017; 19:00 bis 20:30. ] veto (Magdeburger Allee 180, Erfurt)

In Erfurt entwickeln sich die Mieten rasant nach oben. Die wachsende Zahl an Einwohner_innen befördert diese Dynamik und macht die kleine Stadt in ihrer Gesamtheit zu einem Spitzenstandort für Immobilieninvestitionen. Überall wird gebaut und saniert – nicht mehr allein im Dichterviertel, der Altstadt oder im Brühl als exklusive Wohngegenden. Die städtische […]

(H)Ausverkauf stoppen – Aus Erfahrungen anderer Städte lernen

[ 28. September 2017; 19:00 bis 22:00. ]

L50 (Lassallestraße 50)

Das Bündnis “Erfurt für Alle!” lädt zu einem Vortrags- und Diskussionsabend unter dem Motto “Erfurter (H)Ausverkauf stoppen – Aus Erfahrungen anderer Städte lernen” ein. Es ist die zweite Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Stadt(entwicklung) geht anders, Teil II“ .
Referent*innen sind Michael Stellmacher vom Haus- und Wagenrat Leipzig sowie Vertreter*innen vom Bündnis „Erfurt für […]

Film: Die Stadt als Beute

[ 26. September 2017; 19:00 bis 22:00. ] Frau Korte (Magdeburger Allee 179)

Andreas Wilcke / 2016 – Dt.

Städte im Wandel. Berlin gilt plötzlich als “the place to be“. Das weckt Begehrlichkeiten. Jeder will hier wohnen und viele wollen sich hier eine vergleichsweise “billige” Wohnung kaufen. Ehemals staatlicher Wohnungsbestand wird privatisiert und Mietwohnungen werden zu Eigentum. Regisseur Andreas Wilcke war mit seiner Kamera überall […]

Offener Brief an den Oberbürgermeister, die Fraktionen des Stadtrates und die Verwaltung

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Andreas Bausewein,
sehr geehrte Mitglieder der Fraktionen,
sehr geehrte Beschäftigte der Stadtverwaltung Erfurt,
Diskussionsforen und Informationsreihen haben es in den vergangenen Monaten gezeigt: Die Situation auf dem Erfurter Wohnungs- und Immobilienmarkt hat sich dramatisch verschärft. Für Geringverdiener*innen und nicht-kommerzielle Wohn- und Kulturprojekte ist die Situation prekär. Sie finden keinen Platz mehr in dieser Stadt. […]