Film: Die Stadt als Beute

26. September 2017
19:00bis22:00

Frau Korte (Magdeburger Allee 179)

Andreas Wilcke / 2016 – Dt.

Städte im Wandel. Berlin gilt plötzlich als “the place to be“. Das weckt Begehrlichkeiten. Jeder will hier wohnen und viele wollen sich hier eine vergleichsweise “billige” Wohnung kaufen. Ehemals staatlicher Wohnungsbestand wird privatisiert und Mietwohnungen werden zu Eigentum. Regisseur Andreas Wilcke war mit seiner Kamera überall in der Stadt unterwegs; befragte die verschiedenen auf dem Wohnungsmarkt aktiven Menschen, begleitete Wohnungsbesichtigungen und Kaufinteressierte bei der Schnäppchenjagd sowie Mieter*innen beim Gang durch die Institutionen.

Anschließend Gespräch zum Film mit Wohnraum-Aktivist*innen aus Erfurt

0 Kommentare